the buzzer


Auf 4625,0 kHz gibt es keine Popmusik, keine Morningshows, keine nervigen Moderatoren und keine Anrufer. Eigentlich gar nichts. Nur einen unheimlichen Summton. Seit circa 40 Jahren nahezu unverändert, wird der Ton nur durch gelegentliche Sprachmitteilungen und Zahlenabfolgen unterbrochen, zweimal auch durch wie versehentlich eingespielte Musikstücke: einmal Tschaikowskis Schwanensee, das andere Mal ein altes russisches Volkslied. 

  

Dokumentarfilm 2019

Deutschland/Ukraine/Russland


Download
Projektmappe
TheBuzzer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.0 MB